Über mich

Begonnen hat meine Leidenschaft für das Edelmetall mit 14 Jahren als mir eine Freundin von Ihrem schrecklichen Praktikum berichtete. Nach einigen Erklärungen was sie dort so tun musste war ich sofort Feuer und Flamme und bewarb mich selbst um eine Stelle. Nach zwei Wochen in der Werkstatt war es also um mich geschehen und es stand fest : eines Tages werde ich selbst eine Werkstatt haben in der ich mir die Hände schmutzig machen kann!

Nun hatte ich allerdings noch einige Jahre Schule vor mir, aber als ich mein Abitur Zeugnis in den Händen hielt hieß es für mich raus aus dem Westerwald und ab in die Goldstadt Pforzheim. Es lagen drei Jahre in der Goldschmiedeschule vor mir, um meinen Abschluss als staatlich geprüfte Designerin für Schmuck und Gerät zu erlangen. In dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit in viele verschieden Goldschmiedetechniken hinein zu schnuppern. Unter anderem waren darunter das Emallieren, Silberschmieden, Zisselieren, Edelsteinfassen, Galvanoplastik ,Gießen und und und… 

Nach meinem Abschluss 2016 zog es mich zurück in die Heimat. Für 1 1/2 Jahre absolvierte ich in einer Goldschmiede im wunderschönen Bonn meine Anschlusslehre und konnte mich nach erfolgreicher Gesellenprüfung voller Stolz von nun an Goldschmiedin nennen. Durch die Zeit konnte ich viele neue Erfahrungen sammeln, neue Techniken erlernen und vor allem einen besseren Eindruck erhalten was es wirklich heißt als Goldschmiedin zu arbeiten.

Nun arbeite ich daran mich selbständig zu machen und meine eigenen Kreationen an den Mann oder natürlich die Frau zu bringen.